Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wanderung "Zum Luisium"
#1
Liebe Wanderfreunde,

endlich kann das Wandern im Verein (also das Trainieren des Wanderns) ohne personelle Beschränkungen losgehen. Natürlich nur vereinsintern und nicht als öffentlich geführte Wanderung!!

Deshalb lade 15 bis 20 interessierte Wanderfreunde recht herzlich ein, mit mir durch die Dessauer Auenlandschaft zu wandern. Ich bitte um verbindliche Anmeldung.

Zur Anzeige im Wanderkalender gibt es folgende Änderungen:
1. Keine Einkehr!
2. Treffzeit:  8:40 Uhr

Gruß
Klaus
Antworten
#2
Es geht also wieder los, darf wieder in Gemeinschaft gewandert werden. Zwar mit gebremsten Schaum ohne Gäste aus dem öffentlichen Raum, aber immerhin! Die Administration, sprich Willy und Wolfgang haben die wappelige Gesetzeslage abgeklopft bis hoch ins Sächsische Staatsministerium, ein Dank dafür.
Das eine mal heißt es, in kleinen Gruppen aus zwei Haushalten, dann wieder Sportveranstaltung ohne Publikum bis 50 Teilnehmer... Wie dem auch sei, mit „1 Coron = 1,5 m“ Abstand geht es raus in die Natur.
Umso schöner währ es gewesen, wenn sich die beiden ehemaligen Vereinspräsidenten hätten einigen können, ihre Auftaktwanderung nach Corona nicht unbedingt auf Ein und den selben Freitag zu legen.
So steht man vor der entscheidenden Frage Luisium oder Lauerscher Grenzgraben. Für mich allerdings nicht, am Grenzgraben war ich schon, lohnt sich unbedingt, wie jeder hier nachsehen kann: http://wanderverein-leipzig.de/Impressio...gre19.html
Werner von den Einzelmitgliedern      
Antworten
#3
Na, so schlimm wird es nicht sein. Bei Klaus mit maximal 20 Teilnehmern, bei mir auch in etwa gleiche Anzahl. Nicht jeder Wanderer wird nach Sachsen-Anhalt wollen, ein Angebot in der MDV-Zone 110 interessiert auch manchen Wanderfreund, bei fast 700 Mitgliedern.
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste